Business Shooting Preise: So viel können sie kosten

Die Preise für Business Shootings variieren stark: Kannst du gute Bilder für 29,90,- erwarten? Oder garantiert dir der teuere Fotograf automatisch gute Qualität? Ich zeige dir unterschiedliche Business Shooting-Arten, ihre Preise, sowie die wichtigsten Vor- und Nachteile

Inhaltsverzeichnis

1. Business Shooting Preise

1.1. Günstige Fotoshootings

Wir kennen sie alle, die Low Budget-Fotoshootings bei „Foto Schmidt“ (der Name ist nur ein Beispiel) an der Ecke. 3 schnelle Portraits zum gleich Mitnehmen für 29,90,-

Vorteil

  • Unkompliziert: Du brauchst fast keine Vorbereitung (Du hast vor Ort Kamm und Spiegel)
  • Das Shooting dauert kaum 15 Minuten
  • Technisch meist gute Fotos, da alles bereits voreingestellt ist
  • Wetter-unabhängig, da indoor
  • Deine Bilder sind sofort fertig
  • Es ist günstig

Nachteil

  • Kein Vorgespräch/keine Beratung
  • Meistens 08/15-Aufnahmen – gewöhnlich und wenig Aussagekraft
  • Oft unmodern
  • Ungewohnte, fremde Umgebung
  • Es kostet Zeit, bis du ankommst
  • steriler, unbelebter Hintergund, den du mit Präsenz füllen musst
  • Wenig für die Website geeignet, wenn du Presonal-Branding hast, da kein Konzept
  • Wenig für Social Media geeignet, da nichts Besonderes

Wofür kannst du diese Bilder verwenden?

  • Für Bewerbungsfotos
  • Für dein LinkedIn-Profil

1.2. Portrait-Shootings

Mit Portrait-Shootings kannst du nichts falsch machen, denn gute Headshots brauchst du permanent für alle Kanäle.

Bilder Wirkung: Wofür Business Portraits stehen

Hier solltest du darauf achten, welche Art Portraits du möchtest:

Es ist etwas anderes, künstlerische oder Schauspielerportraits machen zu lassen, als Corporate Bilder zu buchen.

In jedem Fall würde ich zu einem Fotografen gehen, der sich auf diese oder jene Art Portrait-Shootings spezialisiert hat.

Vorteil

  • Meistens mit Vorgespräch
  • Unkompliziert: Meist eine kleine Vorbereitung
  • Das Shooting dauert durchschnittlich 1,5 Stunden
  • Flexibel: Indoor, Outdoor oder bei dir vor Ort
  • Je nach Fotograf etwa 2-8 Bilder
  • Angenehmes Budget zwischen 150,- und 450,-

Nachteil

  • Meistens ohne Konzept
  • Beinhaltet nur Portraits, deswegen für die Bebilderung einer ganzen Website zu wenig, wenn du Personal-Branding hast (Dann brauchst du noch Imagefotos, Moodbilder, Visual Storytelling, Produktfotos, etc…)
  • Die Bildbearbeitung dauert meistens einige Tage
  • Wenn im Studio: steriler, unbelebter Hintergund, den du mit Präsenz füllen musst

Wofür kannst du diese Bilder verwenden?

  • Für Bewerbungsfotos
  • Für dein LinkedIn-Profil
  • Für Social Media
  • Für deine Website
  • Für eine Model/Schauspieler Setcard
  • Als privates Profilbild

 1.3. Shooting Instagram

Wenn du fleißig auf Instagram postest, solltest du ein spezielles Social Media-Shooting buchen.

Diese Fotos müssen zu deinem Feed, deiner Marke und deinen Kunden passen.

Beauftrage einen Experten!

Vorteil

  • Meistens mit Vorgespräch/Beratung
  • Mit Konzept, da die Bilder zu deinem Feed, deiner Marke und deinen Kunden passen müssen
  • Je nach Anzahl der fertigen Fotos kann das Shooting 1,5 Stunden bis mehrere Tage dauern
  • Flexibel: Indoor, Outdoor oder bei dir vor Ort
  • Beinhaltet alle Bildarten, die du für deine Kanäle brauchst
  • Meistens modern

Nachteil

  • Häufig zeitaufwändig in der Vorbereitung
  • Zeitaufwändig wegen Konzept
  • Je nach Fotograf/Aufwand relativ teuer
  • Die Bildbearbeitung dauert meistens einige Tage

Wofür kannst du diese Bilder verwenden?

  • Für Instagram & FB & Tiktok
  • Für deine Website
  • ALs privates Profilbild

1.4. Studio-Shooting

Studio-Shootings sind immer noch beliebt, wobei der Trend zu Business-Shootings vor Ort geht.

Inzwischen gibt es viele Fotostudios, die sehr modern eingerichtet sind und statt himmelblauem Hintergrund mit weißer Wand und coolen Details, wie Designer-Stühlen, Spiegel, Oberlicht, etc… arbeiten.

(Bei Personal-Brand rate ich dir dennoch zu Businessfotos vor Ort, sprich, zu einer Personal-Brand-Shooting.)

Vorteil

  • Meistens mit Vorgespräch/Beratung
  • Meist eine kleine Vorbereitung
  • Hoffentlich mit Konzept, da die Bilder zu deiner Marke, deiner Website und deinen Kunden passen müssen
  • Das Shooting kann 3-6 Stunden dauern
  • Technisch meist gute Fotos
  • Wetter-unabhängig, da indoor
  • Je nach Fotograf etwa 10-? Bilder
  • Kann – je nach Fotograf und Absprache – mehrere Bild-Arten beinhalten

Nachteil

  • Recht hohes Budget ab ca. 350,-
  • Ungewohnte, fremde Umgebung
  • Es kostet Zeit, bis du ankommst
  • Steriler, unbelebter Hintergund, den du mit Präsenz füllen musst
  • Bei Personal-Branding fehlt deine echte Arbeitsumgebung
  • Die Bildbearbeitung dauert meistens mehrere Tage

Wofür kannst du diese Bilder verwenden?

  • Für Bewerbungsfotos
  • Für dein LinkedIn-Profil
  • Für Social Media
  • Für deine Website

Professionelles Studio-Shooting:

1.4. Brand-Fotos

Wenn du Personal Branding hast, brauchst du Brand-Fotos. Diese Aufnahmen sind moderne Businessfotos, die deine Marke positionieren und dir einen guten Mix aus unterschiedlichen Bild-Arten geben.

Vorteil

  • Mit Vorgespräch/Beratung
  • Mit Konzept, da die Bilder zu deiner Marke, deiner Website und deinen Kunden passen müssen
  • Ganztägiges oder mehrtägiges Shooting
  • Je nach deinem Beruf und Konzept bei dir vor Ort und Outdoor
  • Praktisch, da alles vor Ort (Mitarbeiter, Räume, Kunden, Werkzeug, ec…)
  • Gewohnte Umgebung
  • Keine Anfahrt
  • Ein Mix aus allen wichtigen Bild-Arten für die ganze Website
  • Werbewirksame Bilder
  • Individuelle, persönliche Aufnahmen
  • Meistens stilistisch passend
  • Häufig natürlichere Bilder, da ein belebter Hintergrund
  • Realitätsnahe Fotos

Nachteil

  • Hohes Budget ab ca. 850,-/Tag
  • Zeitaufwändig
  • Es braucht eine intensive Vorbereitung und Organisation
  • Kann anstrengend sein, da langes oder mehrere Shootings
  • Die Bildbearbeitung dauert meistens mehrere Tage oder Wochen

Wofür kannst du diese Bilder verwenden?

  • Für dein LinkedIn-Profil
  • Für Social Media
  • Für deine Website

Professionelle Branding-Bilder sind wichtig für deine Marke:

2. Was macht ein Business-Shooting teurer?

Business-Shooting-Preise können durch unterschiedliche Details erhöht werden.

Damit du kein unnötiges Geld ausgibst, überlege vorher, welche Extras du wirklich brauchst und welche du sein lassen kannst.

Eins ist klar: Wenn du eine ganze Website bebildern möchtest, kommst du mit 29,90,- nicht weit.

Allerdings sind Businessfotos keine sinnlose Ausgabe, sondern eine gute Investition.

2.1. Ein ordentliches Bildkonzept

Während du bei Foto Schmidt einfach reinschneist und zwei Bilder machen lässt, gibt es Fotografen, die dein Business ordentlich unter die Lupe nehmen und ein Bildkonzept erstellen. Lies dazu folgende Artikel:

Bildkonzept erstellen: Macht das für dich Sinn?

Bildkonzeption selber machen? 6 Vorteile

Das kostet zwar Zeit und Arbeit. Allerdings hast du am Ende Fotos,

  • die sich nahtlos in deine Website fügen
  • die deine Wunschkunden ansprechen
  • die deiner Marke einen Wiedererkennungswert geben

2.2. Eine externe Fotocation

Wenn du deine Fotos nicht bei dir vor Ort machen lässt, kann eine externe Fotolocation viel kosten.

  • Der Preis für  ein Mietstudio geht bei 300,-/500,- für ca. 3 Stunden los
  • Eine Co-Working-Space kriegst du in der Regel günstiger
  • Je nach Hotel darfst du mal in der Lobby gegen ein kleines Trinkgeld Bilder machen

2.3. Haare & Make-Up

Es gibt viele Frauen, die Haare & Make-Up zu ihrem Business-Shooting dazu buchen. Wenn’s wirklich cool aussehen soll, empfehle ich dir auch hier einen Profi.

Die Preise variieren stark. Je nach dem, ob das eine Visagistin ist, die dich in ihrem Salon empfängt oder eine Make-Up-Artistin, die sonst für Modeshootings, Film & TV arbeitet. Hier kannst du bis zu 800,- Tagesgage zahlen.

2.4. Styling & Set-Styling

Wahrscheinllich brauchst du weder Styling, noch Set-Styling. Allerdings empfehle ich dir das, wenn du anspruchsvolle Produktfotos oder Moodbilder brauchst oder ein Editorial Shooting (Mode) geplant hast.

Wie auch bei Haare & Make-Up gibt es auch in diesem Beruf große Abstufungen.

Das Honorar einer guten Stylistin kann ebenfalls bis zu 900,-/Tag betragen.

2.5. Business-Shooting im Ausland

Wenn deine Weinhandlung in der Toscana sitzt oder du eine Surfschule in Portugal hast, kann dein Business-Shooting wegen den Reisekosten teuer werden.

Doch oft ist es risikoreicher einen Fotografen vor Ort zu beauftragen, den du nicht so gut verstehst.

Die Reisekoten sind individuell je nach Saison, Entfernung, Beliebtheit des Ortes, usw…

Visual-Storytelling-Shooting in Marokko:

2.6. Extra Fotos

Fast bei jedem Business Shooting kaufen meine Kunden Extra Fotos. Je nach Aufwand können diese professionell bearbeiteten Bilder pro Stück kosten.

Frage deinen Fotografen schon im Voraus nach den Preisen.

2.7. Bildretusche

Eine natürliche, normale Bildbearbeitung sollte im Preis enthalten sein. Doch wenn du eine Hochglanz-Hautretusche möchtest, oder deine Bilder extrem bearbeiten lassen willst, musst du mit Extra Kosten rechnen.

Frage auch hier deinen Fotografen im Voraus.

2.8. Models & Sonstiges

Es kann sein, dass du Models, ein Auto oder etwas Spezielles für dein Brand-Shooting brauchst.

Kümmere dich rechtzeitig darum und kläre mit dem Fotografen die möglichen Ausgaben.

2.9. Nutzungsrechte

Zwar beinhaltet normaler Weise der Shooting-Preis die privaten Nutzungsrechte, können Fotos mehr kosten, wenn du sie für deine Werbung verwendest.

Leider gibt es Fotografen, die die Preise für die Nutzungsrechte nur im Kleingedruckten kommunizieren.

Da die gewerbliche Nutzung den Preis deiner Bilder sehr in die Höhe treiben kann, spreche den Fotografen noch vor dem Shooting darauf an.

3.0. Ein guter Fotograf

Tja – wenn du einen guten Fotografen buchst, erhöht es natürlich den Preis deines Shootings. Allerdings ist das sehr gut investiertes Geld, denn die Bilder machen Werbung für dich.

3.1. Ein schlechter Fotograf

Wenn du an einen schlechten Fotogafen gerätst, kann dein Shooting teuer werden, weil du es eventuell bei einem Kollegen wiederholen musst.

Ich empfehle dir, bei der Fotografen-Suche sehr umsichtig zu sein. Dieser Artikel hilft dir, den richtigen zu finden:

Guter Fotograf: 17 Tipps, worauf du achten sollst

4. Fazit

Business Shooting Preise können von 29,90,- bis zu astronomische Summen kosten.

Überlege dir deswegen erstmal, ob es sich zu diesem Zeitpunkt schon lohnt, ein Shooting zu buchen:

Fotoshooting buchen: Der richtige Zeitpunkt

Solltest du dir aber vorher noch Gedanken machen wollen, wie deine Bilder wirklich werbewirksam werden, lade dir meine Bild-Vorlage herunter:

Warum du dich für meinen Newsletter anmelden sollst:

An welche E-Mail-Adresse soll ich den Newsletter senden?

Meine E-mails kommen über ActiveCampaign.com. In meiner Datenschutzerklärung findest du mehr Informationen.
Es können dich auch E-Mails mit Hinweisen zu Produkten zum Thema „Bildkonzeption“ und zu Business Fotoshootings erreichen. – Du kannst dich von meiner Newsletter-Liste durch einen einfachen Klick abmelden.